Finanzcheck 2023 – 12 Dinge, die Du bis Ende des Jahres noch für Dein Geld tun kannst

You are currently viewing Finanzcheck 2023 – 12 Dinge, die Du bis Ende des Jahres noch für Dein Geld tun kannst

In wenigen Wochen geht das Jahr 2023 zu Ende. Bis dahin liegt noch eine konsumintensive Zeit vor uns. Es ist also die perfekte Gelegenheit, um noch einen Blick auf Deine Finanzen zu werfen. Gemeinsam machen wir den Finanzcheck 2023!

In diesem Artikel habe ich 12 Ideen für Dich zusammengestellt, mit denen Du mit wenig Aufwand bis zum Ende dieses Jahres noch viel Geld sparen und die Weichen für einen positiven Jahresabschluss stellen kannst.

Finanzcheck 2023

1. Bahnreisen vor dem 10.12.2023 buchen

Falls Du vorhast, um Weihnachten und Neujahr mit der Bahn zu verreisen, ist dieser erste Spartipp genau der richtige für Dich: Buche Deine DB-Tickets noch vor dem diesjährigen Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023. Denn zeitgleich mit der Umstellung werden erfahrungsgemäß die Ticketpreise angehoben.

Das Gute ist: Auch wenn das Datum Deiner Reise nach dem Fahrplanwechsel liegt, erhältst Du bei Buchung vor dem 10.12. die Tickets noch zum alten Preis.

2. Achte auf Deine Konsumausgaben

Die Wochen vor Neujahr sind für die meisten von uns die konsumintensivste Zeit des Jahres. Spätestens ab dem Black Friday Ende November werden wir auf allen Kanälen mit Werbung überflutet und die Jagd auf die besten Weihnachtsgeschenke geht in die heiße Phase. Stimmungsvolle Adventsmärkte, verkaufsoffene Sonntage und glitzernde Auslagen verlocken, viel Geld auszugeben.

Achte in den nächsten Wochen besonders darauf, kein Geld für Dinge auszugeben, die Du gar nicht brauchst. Nutze Sonderangebote gezielt für Dinge, die einen bestimmten Zweck erfüllen, und sei zurückhaltend bei allem, was nicht auf Deiner Einkaufs- und Wunschliste steht.

3. Nimm eine Konsum-Auszeit

Bevor der Weihnachtsstress so richtig startet, könntest Du eine konsumfreie Auszeit einlegen. Einige küren den ganzen Monat November zum No Spend November, um Geld für die Feiertage zu sparen. Du könntest aber auch die Adventszeit oder einen anderen, beliebig langen Zeitraum vor dem Jahresende nutzen, um Deine Ausgaben bewusst zu reduzieren.

4. Weihnachtsbudget festlegen

Apropos Weihnachten: Damit das schönste Fest des Jahres für Dich nicht wie für immer mehr Menschen mit Schulden endet, könntest Du ein Weihnachtsbudget festlegen.

Überlege Dir dazu im Voraus, wie viel Geld Du insgesamt für Geschenke, Reisen und Essen ausgeben möchtest bzw. zur Verfügung hast, und halte Dich dann an Dein Oberlimit.

Die schönsten Geschenke sind in meinen Augen sowieso nicht die teuersten, sondern diejenigen, die mit Liebe ausgesucht oder hergestellt wurden. Falls Du noch Inspiration suchst, schau Dir einfach meine 56 minimalistischen Geschenkideen an.

5. Jahresbilanz ziehen

Kein Finanzcheck 2023 ohne einen Kassensturz!

Am Ende eines jeden Jahres ist es sinnvoll, sich einmal mit seinen Finanzen in Gänze zu beschäftigen und eine finanzielle Jahresbilanz zu ziehen. Die ruhige Zeit zwischen den Jahren eignet sich dafür ideal.

Nimm dazu alle Deine Vermögenswerte einmal in den Blick und frage Dich:

  • Wie hoch sind Deine Konto- und Sparguthaben insgesamt?
  • Wie haben sich Deine Einnahmequellen im zurückliegenden Jahr entwickelt?
  • Was möchtest Du im nächsten Jahr in Bezug auf Deine Finanzen anders machen?

Wenn Du gerade erst beginnst, Dich mit Deinem Geld zu beschäftigen, empfehle ich Dir meinen Beitrag Warum Deine Gedanken über Geld relevant sind.

6. Notgroschen anlegen

Als nächstes nehmen wir mit dem Finanzcheck 2023 Deine finanziellen Reserven in den Blick. Steht Dir im Falle unerwarteter Kosten die Summe von rund drei Monatsgehältern zur Verfügung oder würde Dich z.B. die Neuanschaffung eines Großgeräts wie einer Waschmaschine finanziell überfordern?

Falls Du noch keine finanziellen Rücklagen hast, könntest Du in diesem Jahr noch mit ihrem Aufbau beginnen. Wie Du einen solchen Notgroschen am besten aufbaust, erkläre ich in dem Beitrag Warum Du ohne finanzielle Rücklage immer unfrei bleibst.

Hast Du im Laufe des Jahres Deinen Notgroschen für einen bestimmten Zweck aufgebraucht oder angerissen? Dann denke daran, ihn in diesem Jahr noch aufzustocken. Und falls Dich Schulden plagen und Du sie loswerden willst, empfehle ich Dir diesen Gastbeitrag.

7. Gestiegenen Freibetrag nutzen

Gute Nachrichten für Anleger: der Freibetrag für Kapitalerträge ist gestiegen. Ab 2023 liegt der Sparerpauschbetrag bei 1.000 Euro bzw. 2.000 Euro für Ehepaare.

Um Deinen Freibetrag auf Zinsen und Aktiengewinne voll auszunutzen, solltest Du noch in diesem Jahr die Freistellungsaufträge bei Deinen Banken einrichten bzw. erhöhen. Die Kapitalerträge werden dann in Höhe des Freistellungsauftrags nicht direkt versteuert und Du profitierst von einer erhöhten Rendite.

8. Geld spenden

Auch soziale Aspekte haben einen Platz im Finanzcheck 2023: Zum Ende des Jahres werden Dir bestimmt einige Spendenaufrufe begegnen und Du denkst darüber nach, Geld an eine wohltätige Einrichtung zu spenden.

Spenden ist immer eine gute Idee, denn:

9. Verträge prüfen

Viele Abonnements und andere Verträge können nur zum Jahresende gekündigt werden. Deshalb solltest Du in diesen Tagen prüfen, ob Du bestimmte Dienste überhaupt im nächsten Jahr noch brauchst oder sie nicht besser kündigst.

Es kann sich finanziell auch lohnen, (langjährige) Vertragspartner nach einem günstigeren Angebot für Dich zu fragen oder den Leistungsumfang verschiedener Anbieter zu vergleichen.

Bei einem Wechsel der KFZ-Versicherung zum Beispiel muss die Kündigung schriftlich bis zum 30. November bei der Versicherung eingegangen sein, damit ein neuer Vertrag ab 1. Januar des Folgejahres gelten kann.

10. Gutscheine einlösen

Geschenkgutscheine gehören zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Aber wusstest Du, dass sie häufig gar nicht eingelöst werden? Um das zu vermeiden solltest in den nächsten Wochen nachsehen, welche Deiner Gutscheine in diesem Jahr verfallen.

In der Regel gilt: Gutscheine haben eine Verjährungsfrist von drei Jahren. Die Frist beginnt am Ende des Jahres, in dem der Gutschein erworben wurde.

11. Zahnarztbesuch vereinbaren

Der Vorsorgetermin beim Zahnarzt kann Dir (als gesetzlich Versichertem) viel Geld sparen: Sofern Du regelmäßig mindestens einmal jährlich zur Prophylaxe gehst, übernimmt die Krankenkasse bis zu 75 Prozent der Kosten für Zahnersatz.

Das Bonusheft musst Du übrigens nicht mehr mitbringen – die zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung wird digital in der elektronischen Patientenakte bei der Krankenkasse gespeichert.

12. Sparverträge maximal ausnutzen

Heben wir ein letztes Sparpotential mit unserem Finanzcheck 2023: Falls Du Sparverträge mit einem jährlichen Mindesteigenbetrag abgeschlossen hast, z. B. eine Riester-Rente, solltest Du bis zum Jahresende diesen Mindestbeitrag überweisen, um in den Genuss der Förderung zu kommen.

Genauso kann es sich finanziell lohnen, jetzt noch den jährlichen Maximal-Sparbetrag, z. B. in Form vermögenswirksamer Leistungen, zu zahlen.

Der Finanzcheck 2023 auf einen Blick

Frei-mutig Finanzcheck 2023

Was darf in Deinem Finanzcheck 2023 auf keinen Fall fehlen?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Zum Weiterlesen empfehle ich Dir besonders folgende Artikel:

Mehr über Minimalismus, gute Gewohnheiten, unterstützende Finanzen, Auszeiten vom Alltag und gute Bücher schicke ich Dir auch gerne persönlich in Dein Postfach.
Melde Dich dazu einfach für meinen Newsletter Einfach bessere Nachrichten an:

Damit nimmst Du Deine Ziele selbst in die Hand!

„Wer nicht weiß, welchem Hafen er zusteuern soll,
für den gibt es keinen günstigen Fahrtwind.“

Seneca

Je genauer Du weißt, wohin Du möchtest, desto leichter findest Du den Weg. Denn Du erkennst die Gelegenheiten besser, die Dich genau an Dein Ziel bringen. 

Mein 34-seitiges Workbook „Ziele setzen und erreichen – in 12 Monaten da sein, wo Du sein willst“ begleitet Dich beim erfolgreichen Setzen und Erreichen Deiner Ziele.

Du erfährst Schritt für Schritt, wie Du aus Deinen Träumen und Wünschen klare Ziele formulierst und was Du anschließend konkret tun kannst, um sie auch zu erreichen.

Im Erfolgspfade-Shop steht Dir der 12-Monate-Plan zum sofortigen Download zur Verfügung.

Zum Erfolgspfade-Shop

Teile diesen Beitrag

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Phil Conners

    sehr toller beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar