Finde jetzt Deine 5 zentralen Werte mit dieser Übung heraus

You are currently viewing Finde jetzt Deine 5 zentralen Werte mit dieser Übung heraus

Kennst Du Deine Werte? Ich meine jetzt nicht Deinen Body-Mass-Index, Körperfettanteil oder täglich gegangene Schritte. Es geht mir um das, was Du für gut und erstrebenswert im Leben hältst.

Über persönliche Wertvorstellungen wird nicht viel geredet. Dabei ist es enorm hilfreich, sich einmal damit zu beschäftigen. Wenn Du Deine Werte kennst, kannst Du Entscheidungen an ihnen ausrichten – die alltäglichen, leichten, die seltenen und die schweren.

In diesem Artikel erkläre ich, warum es sich lohnt, die eigenen Werte zu kennen. Anhand einer Übung zeige ich Dir außerdem, wie Du Deine persönlichen Werte in wenigen Schritten herausfinden kannst.

Warum Du Deine Werte kennen solltest

Woran orientierst Du Dich, wenn Du Entscheidungen fällst? Vielleicht gehst Du immer den bequemsten Weg. Vielleicht entscheidest Du Dich auch für die Alternative, zu der Dir Dein Umfeld rät. Oder wartest Du einfach ab, bis sich eine Wahl (scheinbar) erübrigt hat? Auch das ist eine Entscheidung.

Gute Entscheidungen ohne Werte zu treffen ist schwierig: Manchmal vernebeln Selbstzweifel unseren Weg, manchmal hören wir vor lauter guten Ratschlägen nicht mehr unsere eigene Stimme und manchmal liegen so große Steine vor uns, dass wir am liebsten wieder umkehren und einen anderen Weg einschlagen möchten. Werte sind dann wie Leuchttürme, die uns den richtigen Weg weisen. Oder wie ein innerer Kompass.

„Wer nicht weiß, welchem Hafen er zusteuern soll, für den gibt es keinen günstigen Fahrwind.“

Seneca

Falls Du Deine Werte noch nicht benennen kannst, triffst Du bislang möglicherweise Entscheidungen, die gar nicht zu Dir als Person bzw. Deiner Vorstellung von einem gelungenen Leben passen. Ohne Werte laufen wir Gefahr, Entscheidungen zu treffen, die dem widersprechen, was uns im Leben am wichtigsten ist. Man könnte auch behaupten, dem Leben fehle der Sinn. Doch das lässt sich leicht ändern – indem Du Dich mit Deinen Werten beschäftigst.

Finde Deine Werte heraus

Um herauszufinden, welche Werte Dir besonders am Herzen liegen und Dir in Deinem Leben Orientierung geben können, habe ich für Dich eine kurze Übung zusammengestellt. Mit ihr findest Du in wenigen Schritten Deine fünf zentralen Werte heraus.

Du kannst Dir das 2-seitige Übungsblatt zur Identifikation Deiner Werte auf der Seite Material kostenlos herunterladen und innerhalb von ca. 15 Minuten ausfüllen. Die Übung wird Dir Klarheit über Deine grundlegenden Werte verleihen.

Entscheidungen an Werten ausrichten

Hast Du einmal Deine zentralen Werte gefunden, werden Dir viele Entscheidungen leichter fallen. Wenn Du vor die Wahl gestellt wirst, kannst Du Dich einfach für die Alternative entscheiden, die Deinen Werten am besten gerecht werden würde.

Zugegeben: Einige Entscheidungen werden Dir trotz klarer Werte nicht leicht fallen. Sie ziehen möglicherweise unbequeme Konsequenzen nach sich, wecken Widerstand bei anderen Personen oder erfordern es, dass Du Deine Komfortzone ein Stück weit verlässt.

Wenn Du Deinem Leben eine neue Richtung gibst, kann das heißen, dass Du nicht mehr das tust, was Du bislang getan hast oder was andere von Dir erwarten. Du wirst häufiger Nein sagen. Es kann bedeuten, dass Du schlechte Gewohnheiten ablegst und neue, bessere in Dein Leben holst. Seinen Werten zu folgen ist nicht immer leicht, doch es lohnt sich.

„Im Wald, da war ein Weg, der Weg lief auseinander,
und ich – ich schlug den einen ein, den weniger begangnen,
und dieses war der ganze Unterschied.“

Robert Frost, Der unbegangene Weg

Das Gute daran: Je häufiger Du Entscheidungen an Deinen Werten ausrichtest, desto selbstsicherer wirst Du. Mit jedem kleinen Schritt in die für Dich richtige Richtung sammelst Du Mut, häufiger auf Deinen inneren Kompass zu hören. Mit der Zeit lernst Du, immer mehr Deiner inneren Stimme zu vertrauen und Dein Leben entlang Deiner persönlichen Werte zu leben.

Werbebotschaften oder Trends werden weniger Einfluss auf Dich haben, weil Du weißt, was Dir wichtig ist. Du wirst bewusster durchs Leben gehen. Die Meinung Andersdenkender wirst Du anhören und zugleich die Kraft haben, einen unabhängigen Weg zu wählen.

Mutig ist, wer mutig handelt

Nehmen wir als Beispiel den Wert „Mut“. Mutig bin ich, wenn ich etwas tue, obwohl ich Angst habe. Wovor jemand Angst hat und was Mut dann bedeutet, ist individuell unterschiedlich und hängt z. B. von unseren Charaktereigenschaften und unserem Erfahrungsschatz ab.

Für den einen ist es mutig, in einem Meeting einen Wortbeitrag zu leisten. Für den anderen ist es mutig, eine Rede vor Publikum zu halten. Für die eine ist es mutig, eine Nacht an einem fremden Ort zu verbringen. Für die andere ist es mutig, zu einer mehrmonatigen Weltreise aufzubrechen.

Je mehr mutige Entscheidungen wir treffen und je mehr mutige Handlungen wir durchführen, desto mehr Erfahrungen im Mutigsein sammeln wir. Wir werden mutiger, indem wir mutig sind.

Dieses Grundprinzip trifft auf alle Werte zu: Wir sind nicht von heute auf morgen „stark“, „liebevoll“ oder „geduldig“. Im Einklang mit unseren Werten zu leben ist eine Entwicklung. Wir können jeden Tag daran arbeiten, ein kleines bisschen stärker, liebevoller oder geduldiger zu sein. Im Laufe der Zeit stellst Du fest, dass Du tatsächlich ziemlich im Einklang mit Deinen Werten lebst. Und das gibt Deinem Leben seinen wahren Wert.

Also: Finde gleich Deine zentralen Werte heraus und lade Dir das 2-seitige Übungsblatt kostenlos unter Material herunter.

Buchtipp

Ein Buch, das Dich bei der Suche nach dem richtigen Lebensweg unterstützen kann, ist Das Café am Rande der Welt* von John Strelecky. In einem abseits gelegenen Café gestrandet, nimmt Dich der Erzähler darin mit auf eine leicht verständliche Gedankenreise zu Sinn und Unsinn des Lebens.

*Affiliate-Link: s. dazu Ziff. 9 der Datenschutzerklärung

Meine Frage an Dich: Wie heißen Deine zentralen Werte und inwiefern machen die Dein Leben leichter?

Zum Weiterlesen empfehle ich Dir außerdem:

Möchtest Du mehr über Minimalismus, gute Gewohnheiten und Auszeiten vom Alltag lesen? Dann melde Dich jetzt für meinen Newsletter Einfach bessere Nachrichten an:

Dein persönlicher Jahresplan

Behalte Deine Ziele im Blick!„Wer nicht weiß, welchem Hafen er zusteuern soll,
für den gibt es keinen günstigen Fahrwind.“

Seneca

Je genauer Du weißt, wohin Du möchtest, desto besser kannst Du die Gelegenheiten ergreifen, die Dich genau dorthin bringen. Mit diesem 34-seitigen Arbeitsheft begleite ich Dich ein ganzes Jahr lang beim erfolgreichen Setzen und Erreichen Deiner Ziele.

Du erfährst Schritt für Schritt, wie Du aus Deinen Träumen und Wünschen richtig Ziele formulierst und was Du anschließend tun kannst, um sie zu erreichen. Im Erfolgspfade-Shop kannst Du Dir jetzt den Jahresplaner „Ziele setzen und erreichen – in 12 Monaten da sein, wo Du sein willst“ herunterladen und ausdrucken.

Zum Erfolgspfade-Shop

Teile diesen Beitrag

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Rosa

    Ein toller Artikel! Ich habe mich vor einer Weile auch bereits damit beschäftigt und die eigenen Werte sind wirklich etwas so wichtiges und total schönes. Ich verstehe mich, meine Wünsche, Abneigungen und Entscheidungen seit dem viel besser und habe gelernt viel mehr auf mich selbst zu hören und meiner Intention zu vertrauen. Das ist ein unfassbar tolles Gefühl! Indem wir uns wichtig nehmen, geben wir uns die Möglichkeit glücklich zu sein.
    Liebe Rebecca, ich finde es total schön, dass du dich mit dem Thema befasst und es uns auf so wunderbare Art und Weise näher bringst! Bitte mach weiter so, Vielen Dank

    1. Rebecca

      Liebe Rosa,
      herzlichen Dank für Deine Nachricht! Ich finde es bewundernswert, wie Du scheinbar intuitiv und spielerisch Dich mit diesen essentiellen Themen auseinandersetzt. Ein interessanter von Dir angesprochener Punkt: Die eigenen Werte genauer zu kennen, hilft uns, unsere Vergangenheit besser zu verstehen. Denn wie wir etwas wahrnehmen, handeln und später interpretieren hängt auch von unseren Vorstellungen von „gut“ und „schlecht“ ab. Umso wichtiger, sich mit den eigenen Anschauungen bewusst auseinander zu setzen.
      Herzliche Grüße und vielen Dank für den Motivationsschub!!!
      Rebecca

  2. Christian

    Klingt ja spannend, morgen mal ausprobieren. 😉

    1. Rebecca

      Lieber Christian,
      würde mich freuen, wenn Du mich bei Gelegenheit wissen lässt, wie Dein Ergebnis lautet!
      Viele Grüße
      Rebecca

Schreiben Sie einen Kommentar