6 minimalistische Tipps, wie Du den Sommer genießen kannst

You are currently viewing 6 minimalistische Tipps, wie Du den Sommer genießen kannst

Endlich Sommer!

Wenn es Dir genauso geht wie mir, dann hast Du lange auf diese Jahreszeit gewartet. Und falls Du in den vergangenen Monaten verlernt haben solltest, wie man das Leben draußen gestaltet (oder einfach Inspirationen für einen tollen Sommer suchst), ist dieser Beitrag genau der richtige für Dich.

Ich stelle Dir 6 minimalistische Ideen vor, mit denen Du ganz einfach den Sommer genießen und das schöne Wetter bestmöglich ausnutzen kannst. Minimalistisch deshalb, weil alle Ideen ohne viel Vorbereitungsaufwand und budgetschonend umsetzbar sind, gleichzeitig aber einen Erlebnis-Effekt haben.

Viel Spaß beim Umsetzen!

6 Tipps, wie Du minimalistisch den Sommer genießen kannst

1. Cabrio-Playlist erstellen

Was gibt es Schöneres, als den absoluten Liebslingssong im Autoradio zu hören? – Mehrere Deiner Lieblingshits in Reihe hören – ohne Werbung!

Mit oder ohne Verdeck ist im Grunde egal: Jede Autofahrt wird mit Deinem ganz persönlichen Soundtrack zum intensiven Erlebnis (im Bus und Zug funktioniert es mit Kopfhörern natürlich auch).

Schaffe Dir also Endless Summer-Momente, indem Du Dir eine musikalische Bestenliste zusammenstellst, nur mit Deinen liebsten aktuellen Hits, Evergreens und natürlich dem Sound Deiner Teenagerzeit.

Scheiben runterlassen, Musik laut aufdrehen und mitsingen unbedingt erwünscht!

2. Sommergetränke selber mixen

Es gibt diese Sommergetränke, die verführerisch im eiskalt angelaufenen Glas funkeln und die jeder schlürfen will, während er oder sie den Sonnenuntergang bewundert.

Die in der Bar angebotenen Drinks lassen sich meistens ganz einfach und günstig zu Hause nachmixen. Probiere es mit Deinem Cocktailfavoriten doch einmal aus.

In diesem Jahr scheint (wohl hauptsächlich aufgrund seiner Farbe) der „Pink Drink“ heiß begehrt zu sein. Zum Selbermachen brauchst Du Hibiskustee, Holunderblütensirup, Kokosmilch, ein paar rote Früchte und viel Eis. Wenn man einmal alle Zutaten hat, ist das Rezept für den Pink Drink recht einfach umgesetzt.

Pink Drink Sommer genießen
Sommer im Glas: Mein Ergebnis beim ersten Mixen des kaugummifarbenen Pink Drink.

Etwas einfacher zuzubereiten, da weniger Zutaten nötig sind, ist z. B. ein Schoko-Kokosdrink. Dazu einfach kalte Kokosmilch mit etwas Kakaopulver verrühren. Wenn Du magst, kannst Du noch eine Kugel Vanilleeis dazugeben für eine leckere Eisschokolade.

Extratipp für Filmfans: Anschließend den Filmklassiker “Cocktail” (1988) mit Tom Cruise starten und entspannt dabei zuschauen, wie die Profis mixen.

3. Picknick organisieren

Auch wenn es uns jetzt wieder magisch auf die Terrassen von Cafés, Bars und Restaurants zieht: Ein Picknick in der Natur ist immer ein besonderes Erlebnis, an das man auch an kalten Wintertagen gerne zurückdenkt.

Die Vorbereitungen für ein Picknick kannst Du ganz einfach halten, z. B. mit:

  • gewaschenem Obst wie Erdbeeren, Trauben oder Blaubeeren
  • in Würfel geschnittenem Käse
  • belegten Sandwiches
  • in eine Thermoskanne gefüllten kalten Getränken.

Alle Leckereien zusammen mit Servietten und Gläsern in einen Korb packen, Picknickdecke einrollen und dann ab auf die nächste Wiese.

Inspirationen für Dein perfektes Picknick (nicht nur im Münsterland) findest Du hier aufbereitet.

4. Tagesausflug unternehmen

Du musst gar nicht lange und weit weg verreisen, um Dir im Sommer eine Auszeit zu gönnen. Der Erhohlungseffekt tritt bereits ein, wenn Du bei einem Ausflug in die nähere Umgebung etwas Neues entdeckst und so gezielt für Abwechslung vom Alltag sorgst.

Im Sommer bieten sich natürlich die klassischen Outdoor-Aktivitäten an, wie Wandern, Radfahren, Boot fahren oder den Badesee besuchen. Weitere vielversprechende Tagesausflugsziele im Sommer sind in meinen Augen:

  • kleine und mittelgroße Städte mit sehenswerter Altstadt
  • denkmalgeschützte Gebäude wie Klöster, Schlösser und (kühle) Burgen
  • Wälder, (schattige) Gärten und Naturschutzgebiete sowie
  • Dir noch unbekannte Stadtviertel und eine neue Eisdiele.

5. Freunde einladen

Ob zum späten Gartenfrühstück am Wochenende oder zum Sundowner auf dem Balkon: Freunde im Sommer nach Hause einzuladen macht Spaß, stärkt Eure Beziehung und muss gar nicht aufwändig sein.

Ein paar leckere Kleinigkeiten, kalte Getränke und gute Laune sind alles, was es jetzt für eine gute Zeit zusammen braucht.

6. Sommerlektüre aussuchen

Was darf bei der Erholung am Pool, am Strand, im Schwimmbad oder auf der Gartenliege niemals fehlen? – Eine leichte Sommerlektüre (zumindest bei mir).

Wenn die Schäfchenwolken schwerelos über uns vorbeiziehen und unsere Haut nach Sonnencreme duftet, verlieren wir uns am besten in einem Abenteuerroman in einem fernen Land oder rätseln bei einem Krimi aus der (Urlaubs-)Region mit. Ich mag z. B. Kriminalfälle wie diesen von Pierre Martin*, die in Südfrankreich spielen, oder die Heimatkrimis mit dem fränkischen Schoppenfetzer von Günther Huth*.

*Affiliate-Link: s. dazu Ziff. 9 der Datenschutzerklärung

Erfrischender Lesetipp

Ab 30° C fordern Körper und Geist (zu Recht) immer öfter ein Abkühlung. Viele Tipps, um auch bei Hitzefrei-Temperaturen schön cool zu bleiben findest Du in diesem Beitrag von Frau Goethe. Auf ihrem Buchblog findest Du übrigens noch mehr Impulse für Deine nächste Sommerlektüre.

Meine Frage an Dich: Wie kannst Du am besten den Sommer genießen?
(Hinterlasse die Antwort gerne als Kommentar zur Inspiration für alle Leser!)

Zum Weiterlesen empfehle ich Dir auch folgende Artikel mit Urlaubsflair:

Möchtest Du ehr über Minimalismus, gute Gewohnheiten und Auszeiten vom Alltag lesen? Dann melde Dich für meinen Nwsletter Einfach bessere Nachrichten an:

Teile diesen Beitrag

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Annabel

    Hallo Rebecca,

    tolle Sommertipps, die man auch super miteinander kombinieren kann! So hatten wir gestern einen tollen Wanderausflug mit Freunden, Picknick inklusive. Auf der Fahrt spielten wir Lieblingsmusik und vor Ort gab’s in einem idyllischen Städtchen zum Schluss noch einen erfrischenden Drink. Ein sommerlicher Genuss-Tag pur! 😉

    1. Rebecca

      Liebe Annabel,
      vielen Dank für die passende Rückmeldung! Ja, die Tipps lassen sich wirklich perfekt untereinander kombinieren. Deine Beschreibung klingt nach einem tollen Sommertag 😉
      Herzliche Grüße
      Rebecca

  2. Moin,

    ich nutze solche Tage gerne, um etwas zu entspannen und faul zu sein. 5. Freunde einladen natürlich auch spannend, wer nicht alleine faulenzen möchte ^^

  3. Heike

    Coole Tipps, die echt in jeden Alltag passen. Ich stelle schon mal den Hibiskustee kalt. 🙂

    1. Rebecca

      Liebe Heike,
      bei mir steht der Hibiskustee aus schon im Kühlschrank bereit 😉
      Herzliche Grüße
      Rebecca

Schreiben Sie einen Kommentar